-->

Was du WISSEN solltest!

Die Sportart Crossminton

Die junge Racketsportart Crossminton kombiniert Tennis, Squash und Badminton zu einem völlig eigenständigen Spielsystem. Spezielle Rackets bringen die Speeder® auf rasanten Kurs. Diese sind kleiner und schwerer als die ursprünglichen Federbälle und kommen auf Spielgeschwindigkeiten von bis zu 290 km/h und mehr!

Idealerweise wird Crossminton auf einem Tennisfeld gespielt, wobei das Feld auf das hintere Viertel reduziert wird. Jedoch wird ohne Netz gespielt, was extrem flache und abwechslungsreiche Spielzüge ermöglicht. Aber auch ohne Turnierbedingungen kann man fast überall speeden. Entweder einfach und schnell ohne Spielfeldbegrenzungen, oder mit den Easy-Courts auf der Wiese, am Strand oder im Schnee!

Crossminton Spielregeln

Ein Crossminton Court ist schnell aufgebaut. Jeder Spieler hat ein Feld von 5,5 x 5,5 m. Der Abstand zwischen den beiden Feldern beträgt 12,8 m. Somit passen zwei Courts perfekt auf einen Tennisplatz. Gespielt wird ohne Netz. Für die Wiese, den Strand oder die Halle stehen die praktischen Easy Courts zur Verfügung. Zu Beginn wird ein Speeder (Ball) in die Luft geworfen, die Spitze zeigt auf den Spieler mit Wahlrecht auf Aufschlagbeginn oder Spielfeldseite. Wechsel ist nach jeweils 3 Aufschlägen. Ein Spiel geht bis 16 Punkte, wobei der Gewinnabstand mind. 2 Punkte beträgt. Ab einem Punktestand von 15:15 wird abwechselnder Aufschlag durchgeführt, bis ein Spieler 2 Punkte Vorsprung erreicht. Der Aufschlag selbst erfolgt auf der hinteren Spielfeldhälfe wobei der Speeder unterhalb der Hüfthöhe abgeschlagen wird.

Punkte werden erzielt, wenn
der Gegner den Speeder nicht retournieren kann
der Speeder den gegnerischen Feldboden oder Spieler berührt (Linie = Feld)

Als Punkt für den Gegner zählt, wenn
der Speeder ins Aus geht
der Speeder mehr als ein Mal direkt hintereinander geschlagen wird
der Speeder in Gebäuden die Decke berührt

Als angenommen gilt der Ball, wenn
der Spieler den Speeder mit dem Schläger berührt (auch außerhalb des Feldes)

Jeder Ballwechsel zählt. Ein Match geht über 3 Gewinnsätze. Gespielt wird auf allen Untergründen: Hallenboden, Tennisplatz, Sand, Rasen etc. Kurzanleitung als PDF Regeln des DSBV

Die Entstehung

Die Bälle und die ersten Grundzüge der Spielidee wurden im Jahre 2001 von einem Berliner namens Bill Brandes erfunden und von der Firma Speedminton® zum heutigen Crossminton weiterentwickelt. Die Sportart entspringt aus der Idee des Erfinders Badminton auch draußen, ohne Netz, spielen zu können. Hierfür entwickelte er einen kleineren und etwas schwereren Ball (Speeder®).

Speedminton®

Für das optimale Sportequipment sorgt die Firma Speedminton® GmbH in Berlin. Hier werden unterschiedliche Rackets für deine persönlichen Anforderungen entwickelt. Vom Junior-Set bis hin zum Top-Schläger. Die speziell für die Sportart Crossminton entwickelten Speeder® kommen ebenfalls aus dem Hause Speedminton®. Abgerundet wird das Programm von Zubehör und Sportmode. Speedminton®

Anytime – Anywhere

Anytime

Outdoor oder indoor – Crossminton kannst du jederzeit spielen. Mit dem Easy-Court am Strand oder unter Idealbedingungen in der Tennishalle.

Anywhere

Mach die Straße und den Park bereit für ein heißes Match oder speede Freestyle wo immer du bist.

Blackminton®

Speeden bei Dunkelheit mit den Nightspeedern® und Schwarzlicht ist der perfekte Event-Spaß!